Ein Maßhemd alleine macht noch kein Maßhemd.

Entscheidet man sich für ein Maßhemd, beginnt man eine Reise mit seinem Hemdenmacher. Von der Anprobe über das Auswählen der Kragen- und Manschettenform bis hin zur Stoffwahl – man gestaltet ein Endprodukt für sich, basierend auf den eigenen Vorstellungen und Wünschen.

Das Tragegefühl eines Maßhemdes, das exklusiv für einen gefertigt wurde, ist etwas Besonderes. Für die Zukunft wesentlich ist, dass man bei Gino Venturini nur einmal Maß nehmen lässt und jedes neu bestellte Hemd immer exakt gleich nachproduziert wird. Diese Tatsache stellt eine große Zeitersparnis dar, da das langwierige Probieren von Hemden entfällt.

01. Das Maßnehmen

Das Maßnehmen ist die elementare Basis zu Beginn einer langen Reise, die der Kunde beim Wunsch nach einem Maßhemd mit unserem Hause antritt. Das Maßband selbst ist nur ein Instrument, welches wir verwenden, um die exakten Maße zu nehmen. Das Wesentliche zum perfekten Schnitt ist jedoch die Mischung aus sehr viel Erfahrung, der Bereitschaft den Kunden wirklich zuzuhören, ihm auch die richtigen Fragen zu stellen, sowie seine Haltung und Bewegung zu analysieren. Die Summe dieser Teile ergibt eine exakte Bemessung des perfekten Maßhemdes, die durch normal metrisches Messen nicht möglich wäre. Unsere Interpretation im Zuge des Maßnehmens ist nicht nur die Basis, sondern ein Stück weit auch unser Geheimnis.

02. Schnittzeichnen

Die abgenommenen Maße samt unseren Interpretationen werden in unserer Manufaktur zu einem Schnitt verarbeitet. Die Daten werden in ein Art Koordinatensystem eingetragen, welches in Folge den exakten Schnitt widerspiegelt. Der physische Schnitt ist wie die Leiste des Schuhmachers und gewährleistet die gleichbleibende Qualität in der Nachbestellung von Hemden aus dem Hause Venturini. Unsere Schnitte werden daher in unserer Manufaktur in Kleinrötz sorgfältig über Jahrzehnte aufbewahrt.

03. Probehemd

Mit den von Hand gezeichneten Schnitten werden auf einem speziellen Stoff die ersten Zuschnitte  angefertigt. Nach dem Vernähen dieser Stoffteile entsteht das Probehemd – dies dient als Nagelprobe, ob die Interpretation der Maße richtig war. Bei einer Anprobe mit dem zukünftigen Träger werden die Bewegungen beobachtet sowie spezielle Tests vorgenommen, um in Folge das perfekte Hemd herzustellen. Der für das Probehemd eingesetzte Stoff zeigt jeden Zug oder Unregelmäßigkeit auf und dient als Instrument zur Abänderung des Schnitts.

04. Änderung des Schnitts

Nach der ausführlichen Prüfung der Maße durch die Anprobe des Probehemdes wird der Schnitt in unserer Manufaktur angepasst und finalisiert. In Folge wird er für jeden Kunden in einer Kartei angelegt und sorgfältig aufbewahrt. Die Sammlung unserer Schnitte ist der Schatz und zugleich das Geheimnis der Hemden von Gino Venturini.

05. Auswahl des Stoffes

Bei der ersten Bestellung eines Maßhemdes im Hause Gino Venturini werden die Stoffe erst nach der Anprobe des Probehemdes ausgewählt. In unseren Stoffmappen befindet sich eine kaum zu beziffernde Auswahl an wunderbaren Stoffen.  Neben den klassischen Stoffen wie Popelinen, Twill, Oxford oder Garbatinen in Streifen, Karo und Uni, in einer Vielzahl an Farbvarianten, bietet Gino Venturini auch Drucke und eine große Auswahl an Stretch-Stoffen an.

06. Kragen & Manschetten

Nach der Auswahl des Stoffes wählt der Träger aus einer Vielzahl an Kragenformen seinen präferierten Kragen aus. Der Kragen ist ebenso ein zentraler Bestandteil eines perfekten Maßhemdes. Jeder Kragen wird an den Halsausschnitt, der wie ein Fingerabdruck eines Trägers ist, angepasst. Dies gewährleistet den perfekten Sitz des Kragens und stellt auch optisch, sowie im Tragekomfort einen wesentlichen Unterschied zum Konfektionshemd dar.

Weiters kann der Träger auch aus einem Potpourri an Manschettenformen auswählen und somit sein Hemd noch individueller gestalten.

07. Finaler Zuschnitt

Nachdem sämtliche Spezifikationen des Hemdes getroffen wurden kommt es zum finalen Zuschnitt des Hemdes. Die Schnitte werden auf den ausgewählten Stoff aufgelegt und von Hand zugeschnitten. Insgesamt besteht die Summe eines Maßhemdes aus 12 Einzelteilen, die mit Liebe von Hand zusammengeführt werden.

08. Die Zusammenführung

Das sorgfältige Vernähen der Stoffzuschnitte dauert in unserer Manufaktur ca. 2 Stunden – hier werden sämtliche Teile von Hand eingesetzt und exakt zusammengeführt. Ein besonderer Vorgang bei Hemden von Gino Venturini ist, dass der Ärmel von Hand eingesetzt wird. Das heißt, der Ärmel wird zuerst mit der Manschette vernäht und in einem bestimmten Winkel mit etwa 45° in das Hemd eingenäht. Dieser aufwändige Arbeitsschritt gewährleistet, dass der Träger sich das Hemd nicht aus der Hose zieht. Auch dieser Schritt wäre bei einem Konfektionshemd undenkbar.

09. Nähen der Knöpfe

Nachdem das Hemd zusammengeführt wurde, werden in der Manufaktur die Knopflöcher in genau dem Abstand, wo der Träger die Knopflöcher haben möchte, angezeichnet. Die Knöpfe selbst sind aus der Perlmutt-Muschel herausgeschnitten – dies macht für uns eine der wenigen Perlmutt-Manufakturen mit Sitz im Weinviertel in Niederösterreich. Die Knöpfe werden in Folge mit einem Hals angenäht, sodass er nicht direkt mit dem Stoff verbunden ist – dies gewährleistet ein einfacheres Knöpfen, als auch höchste Stabilität.

10. Handgesticktes Monogramm

Die Krönung eines Maßhemdes ist das von Hand gestickte Monogramm – wir bieten natürlich auch maschinell gestickte Monogramme an – diese kommen aber bei Weitem nicht an die Qualität und Präzession eines von Hand gestickten heran. Bei so viel Handarbeit, die in einem Maßhemd steckt, ist das Monogramm der letzte Schliff zur Perfektion.

11. Endkontrolle

Jedes Hemd wird, bevor es die Manufaktur verlässt, komplett nachgemessen, sowie hinsichtlich Verarbeitung genauestens überprüft. In Folge wird das Hemd ausgebügelt und sorgfältig verpackt.

Die Qualität.

Jedes Hemd, das wir produzieren, ist ein höchstpersönliches Produkt. Das Hemd ist uns näher als der Rock – aus diesem Grund behandeln wir jedes Hemd mit Respekt. Es ist nicht ein Produkt, welches wir aus Stoffen zusammenflicken, sondern es ist das Hemd, das wir für einen speziellen Träger anfertigen. Die Reise durch unsere Manufaktur beginnt mit dem Verlesen des Kundennamens. Dies ist die Grundhaltung zu individueller Maßarbeit sowie ein respektvoller Umgang mit unseren Werkstoffen, Mitarbeitern und Kunden. Nur in dieser Symbiose kann sich Qualität entfalten.

Service & Reparatur.

Wenn man über Jahre eine Beziehung zu einem Hemd aufgebaut hat, welches doch für einen persönlich angefertigt wurde, möchte man es gerne länger behalten. Oft ist die Reparatur eines Hemdes eine sehr aufwändige Prozedur in unserer Werkstatt – die sich aber meistens auszahlt. Bitte lassen Sie sich hierbei bei uns in der Spiegelgasse 9 beraten.

Das perfekte Hemd zur Tracht.

Auch zur Tracht bietet Gino Venturini das volle Sortiment für feine Maßhemden an. Die besten Leinen Stoffe kombiniert mit traditionellen Kreuzstich-Monogrammen für den stilvollen Auftritt in Tracht.

Die Ballsaison bei Gino Venturini

Die Wiener Ballsaison ist mitunter ein guter Anlass für eine perfekte Abendgarderobe. Ob mit dem Frack, dem König der Nacht, oder dem klassischen Smoking – bei Gino Venturini finden Sie das perfekte Set. Selbstverständlich können Sie auch Ihr Frack- und Smokinghemd nach Maß bei uns anfertigen lassen. Besonders charakteristisch sind unsere Smoking-Hemden mit bunten Rücken.